Reziprozität im Dienstleistungsgeschäft?

ausnutzen um das Geschäft in deinem Kosmetikstudio anzukurbeln.Reziprozität ist das Gesetz der Gegenseitigkeit. Und genau das kannst Du ausnutzen um das Geschäft in deinem Kosmetikstudio anzukurbeln....

vor einem Jahr

Neuester Beitrag Mehr Kunden erreichen und gewinnen – mit einer professionellen Facebook-Seite von FMQuality

Reziprozität ist das Gesetz der Gegenseitigkeit. Und genau das kannst Du ausnutzen um das Geschäft in deinem Kosmetikstudio anzukurbeln.Reziprozität ist das Gesetz der Gegenseitigkeit. Und genau das kannst Du ausnutzen um das Geschäft in deinem Kosmetikstudio anzukurbeln.

Reziprozität als Dankbarkeits-Falle

Du kannst diese Gesetzmäßigkeit als eine Art Dankbarkeit-Falle ausnutzen. Wie das geht klären wir gleich noch.

Zuvor aber einige Beispiele. Du kennst das sicher: „Oh Gott morgen hat Susi Geburtstag und ich habe noch kein Geschenk für sie“ – In dem Moment wo Du diesen Satz aussprichst hast Du Schuldgefühle. Denn Susi hat dir zum letzten Geburtstag was geschenkt und hast nun das Gefühl, ihr auch unbedingt was schenken zu müssen. Ist ja im Grunde auch nur fair. Geben und Nehmen ist in unserer DNA und Kultur tief verankert. Und genau das ist es, die es auch im Geschäft auszunutzen gilt.

Selbstverständlich kannst Du mit Susi auch vereinbaren, dass ihr euch gegenseitig nichts mehr schenkt. Das ist die umgekehrte Wirkung von Reziprozität. Mit deinen Kunden solltest Du dich auf so einen Deal auf keinen Fall einlassen. Das würde bedeuten der Kunden nimmt dein Angebot nicht mehr in Anspruch, und muss natürlich auch nichts mehr bezahlen.

Reziprozität im Geschäftsalltag

Das Gesetz der Gegenseitigkeit kann sich im Geschäftsalltag auf verschiedene Weise nützlich zeigen.

Wenn dein Kunde dir Trinkgeld gibt, weil er sehr zufrieden ist, dann tut er das damit Du ihm das beim nächsten Besuch einen genau so guten Service bietest. Es ist den meisten nicht bewusst, aber es ist so. Was ist der Effekt? Du freust dich auf Kunden die dir großzügiges Trinkgeld geben mehr als auf andere.

Und genau das kannst Du umkehren um dein Geschäft anzukurbeln. Vermutlich ahnst Du bereits, worauf es hinausläuft.

Wie Du deine Kunden in die Dankbarkeits-Falle lockst

Nehmen wir als Beispiel eine Kundin, die verschiedene Behandlungen bei dir machen lässt und zum ersten Mal bei dir im Geschäft ist. Angenommen die Behandlung besteht aus Maniküre, Pediküre und eine Maske. Berechne ihr einfach einen Teil davon nicht. Schon ist die Kundin in deiner Dankbarkeits-Falle und fühlt sich verpflichtet wieder ein dein Studio zu kommen um sich zu revanchieren.

Anderes Beispiel: Du möchtest eine neue Produktlinie in dein Sortiment aufnehmen. Vereinbare mit dem Lieferanten als Bedingung für die Aufnahme seiner Produkte, dass er dir reichlich Probiersets davon zur Verfügung stellt. Wenn Du nun die Behandlung einer Kundin abgeschlossen hast, schenke ihr ein Probierset. Am besten noch im Behandlungsraum.

Plane Regelmäßig einen Tag der offenen Tür und gib eine Anzeige in der lokalen Zeitung auf. Weise in deine Anzeige darauf hin, dass es Verköstigung sowie kostenlose Beratung gibt. Du wirst sehen, es werde sehr viele potentielle Kunden kommen. Locke Sie alle in die Dankbarkeits-Falle. Gib ihnen Speis & Trank, berate Sie kostenlos und gib ihnen zum Abschied noch ein kleines Probierset sowie deinen Flyer oder deine Visitenkarte mit.

Lass die Kunden an einer Befragung mit Gewinnauslosung teilnehmen in der Sie ihre E-Mail-Adresse angeben müssen. Damit erfährst Du gleich was deine Kunden von einem guten Kosmetikstudio erwarten und bekommst E-Mail-Adressen. Über diese Adressen kannst Du deinen Kunden immer wieder über neue Trends und Produkte informieren. Gleichzeitig kannst sie mit einem Rabattgutschein für die nächste Behandlung in eine erneute Dankbarkeits-Falle locken. Sprich dabei deine Kunden immer persönlich mit ihrem Namen an. Versende keinesfalls Rundmails. Schreibe das der Gutschein für diesen einen Kunden exklusiv sei.

Fazit

„Geben und nehmen“ oder „Wie Du mir, so ich dir“ so könnte man vereinfacht das Prinzip der Gegenseitigkeit also die Reziprozität auch umschreiben. Nach diesem Prinzip lässt sich auch Umsatz im eigenen Kosmetikstudio generieren und steigern. Probiere es einfach aus!

FMQuality

Veröffentlicht vor einem Jahr