Bewertungen einsammeln – für mehr Vertrauen!

Um Dein Kosmetikstudie gut zu positionieren, ist das Vertrauen, das Deine Kunden in Dich und Deine Angebote setzen, von grundlegender Wichtigkeit. Das gilt offline, mehr aber noch online. Je mehr positive Bewertungen Du für Dein Studio erhältst, umso seriöser wirkst Du online....

vor 9 Monaten

Neuester Beitrag Mehr Kunden erreichen und gewinnen – mit einer professionellen Facebook-Seite von FMQuality

Warum Bewertungen wichtig sind

Um Dein Kosmetikstudie gut zu positionieren, ist das Vertrauen, das Deine Kunden in Dich und Deine Angebote setzen, von grundlegender Wichtigkeit. Das gilt offline, mehr aber noch online, vor allem für all diejenigen, die Deine Werbung sehen oder Deine Website besuchen, ohne Dich bereits zu kennen. Was bringt diese potenziellen Kunden dazu, zum Telefon zu greifen und einen Termin bei Dir zu machen? Genau: Vertrauen. Und das wird online sehr beeinflusst durch Bewertungen. Je mehr positive Bewertungen Du für Dein Studio erhältst, umso seriöser wirkst Du online.

Warum sind Bewertungen so wichtig??

Rund 85% der Menschen, die im Internet nach Informationen zu Dienstleistungen oder Produkten suchen, berücksichtigen Bewertungen. Denn die geben die Sicherheit, dass ein Anbieter ein bestehendes Problem löst, obendrein zu fairen Konditionen. Ein Drittel der Internetnutzer  liest sogar regelmäßig die Bewertungen. Die Mehrheit ist durchaus gewillt, sich dadurch in ihren Entscheidungen beeinflussen zu lassen.

Aber Bewertungen sind nicht nur für mögliche Kunden Deines Kosmetikstudios interessant. Auch Google registriert sie, denn ein Angebot, das viele Bewertungen erhält, trifft auf viel Interesse. Es ist also für die Nutzer der Suchmaschine interessant. Und darauf läuft das gesamte Geschäftsmodell von Google ja hinaus. Für Dein Ranking bei Google und damit indirekt auch bei anderen Suchmaschinen tust Du mit vielen und möglichst guten Bewertungen also auch etwas.

Wo willst Du bewertet werden?

Als Betreiber eines Kosmetikstudios siehst Du den Sinn von Bewertungen und Empfehlungen möglicherweise sofort ein. Die nächste Frage wäre dann aber: Ja und wo? Denn es gibt zahlreiche Plattformen, darunter Trustpilot, auf denen man Rezensionen und Bewertungen hinterlegen kann. Für Dein Studio ist Google – im Verbund mit Google MyBusiness – die erste Adresse. Denn hier suchen Internetnutzer nach Deiner Adresse, den Öffnungszeiten und finden sofort darunter aufgeführt, wie andere Kunden Dich bereits bewertet haben. Außerdem ist es für die Kunden super einfach, über Google eine Empfehlung zu schreiben. Daran werden sie aber nicht von allein denken, deshalb musst Du hier ein bisschen anschubsen.

Kunden auf Bewertungen ansprechen ist leichter, als Du denkst!

Sag jetzt bitte nicht, oh nein, ich möchte nicht gierig wirken, ich möchte nicht aufdringlich sein – Du weißt selbst, das derartige Bewertungen heutzutage einfach dazugehören und wirst ja auch ständig danach gefragt, Deine Einkaufserlebnisse zu bewerten. Es kommt lediglich darauf an, wie Du den Kunden den Weg zur Bewertung bahnst. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dafür zu sorgen, dass die Sache Fahrt aufnimmt.

Zuerst die zufriedenen Stammkunden …

Du kannst mit Deinen Stammkunden anfangen. Sprich sie ganz direkt an, am besten beim Bezahlen oder unmittelbar danach, wenn der Kunde oder die Kundin ganz zufrieden mit dem neuen Look und entsprechend positiv gestimmt ist. Bei Kunden, die Du noch nicht recht einschätzen kannst, kannst Du das mit einem 5-Euro-Gutschein verbinden und so eine Werbeaktion daraus machen, von der beide Seiten etwas haben.

Eine einzeln verpackte Praline mit einem angehängten Kärtchen und der Bitte um Bewertung macht sich ebenfalls gut. Und: All das kostet Dich kaum Zeit, Mühe oder Geld, der Rücklauf ist höher, als Du Dir zunächst vorstellst!

Newsletter, E-Mail und automatisierte Anfragen nach Empfehlungen

Du kannst den Stammkunden, deren Mailadresse Du hast, auch gelegentlich im Rahmen eines Newsletters die Bitte um eine Bewertung schicken. Alternativ lässt sich das automatisieren – wenn Dein Kassensystem die E-Mail Adresse oder den Facebook-Kontakt auf Nachfrage aufnimmt, kannst Du nach jedem Besuch eine kurze Mail in nettem Ton schicken, Dich bedanken für den Kauf und dann darauf hinweisen, dass es Dir und anderen Kunden sehr hilft, wenn der Kunde oder die Kundin ihre Eindrücke mit anderen teilen – über eine Online-Bewertung. Du kannst einen entsprechenden Link gleich einbauen, so nimmst Du dem Kunden wirklich fast komplett die Arbeit ab.

Eine solche Automatisierung hat den Vorteil, dass Du immer dranbleibst. Denn natürlich machen Empfehlungen online nur Sinn, wenn sie ständig aktuell gehalten werden. Schlagen Internetnutzer Dein Studio nach und finden nur uralte Rezensionen, könnten sie sogar denken, dass Du Dein Geschäft aufgegeben hast. Deshalb: Dabei bleiben ist alles!

Einwände? Nicht wirklich...

Ebenso wie bei anderen Google Tools sind die gängigen Einwände gegen ein funktionierendes Bewertungssystem:

Überleg es Dir gut, denn Du hast die Wahl. Die Alternativen sind, entweder ständig um Vertrauen und neue Kunden kämpfen zu müssen, oder durch die Veröffentlichung von Empfehlungen einen Vertrauens-Vorschuss generieren, der Dich bei interessierten Internetnutzern gleich in ein seriöses Licht rückt.

Es genügt doch, dass Du Dir einen Ruck gibst – und dann Deine Online-Empfehlungen pflegst!

FMQuality

Veröffentlicht vor 9 Monaten